Jahrestreffen der Visbeker Bezirksvorsteher mit zwei neuen Vertretern

Bezirksvorsteher Treffen 2017

Bürgermeister informiert über Gemeindeentwicklung
Sie waren nach ihrer Berufung im letzten Jahr erstmalig bei der turnusmäßigen Jahresbesprechung der Visbeker Bezirksvorsteher dabei und waren erstaunt über die rasante Entwicklung der Gemeinde: Claus Meyer, Rechterfeld, und Mario Honkomp, Wöstendöllen. Gemeinsam mit den langjährigen Bezirksvorsteher-Kollegen erhielten sie von Visbeks Bürgermeister Gerd Meyer und Hauptamtsleiter Alfred Kuhlmann zahlreiche Informationen über die aktuelle Gemeindepolitik.

Einleitend berichtete Gerd Meyer über die Visbeker Bevölkerungsentwicklung und die wichtigsten Haushaltsdaten der Gemeinde. Ausführlich vorgestellt wurde die Ausweisung neuer Gewerbe- und Wohngebiete. „Hier haben wir in allen Bereichen – einschließlich des Mietwohnungsbaus – eine rege Nachfrage“, so der Bürgermeister. Im laufenden Jahr seien daher in der Gemeinde etwa 80 neue Bauplätze geplant, rund 60 weitere in 2018.

Erfreulich sei die Situation in der Kinderbetreuung. Zurzeit sei für alle Kinder in der Gemeinde ein Platz im Kindergarten oder in einer Kinderkrippe gewährleistet. Das Angebot werde noch durch einen zusätzlichen Kindergartenbau des Andreaswerks Vechta mit Wohnungen für Menschen mit und ohne Handicap erweitert.

Aktuelle bauliche Maßnahmen seien der Neubau der Sporthalle Visbek, die Sanierung der Benedikt-Schule (Oberschule) mit dem geplanten Neubau einer Mensa sowie die Fortführung der Dorferneuerung Rechterfeld. Ein wichtiges Thema sei in der gesamten Region die Breitbandversorgung. „Hier müssen wir in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Vechta noch nachlegen“, so Gerd Meyer abschließend. Speziell für die Betriebe sei die Breitbandverkabelung existenznotwendig.

Foto (Josef Dieckhaus): Gemeindepolitiker treffen Bezirksvorsteher – v. l. (vordere Reihe) Hauptamtsleiter Alfred Kuhlmann, stellvertretender Bürgermeister Antonius Mönnig, Georg Lübberding, Martin Kallage, Mario Honkomp, Bürgermeister Gerd Meyer, (hintere Reihe) stellvertretende Bürgermeister André Hüttemeyer und Thomas Freese, Clemens Meyer jun., Christian Pundsack, Claus Meyer, Georg Hermes jun., Otto Langemeyer, Franz Zurwellen – es fehlen Georg Deeke und Burkhard Penkhues