Aloys Muhle für 50 Jahre in der Visbeker Feuerwehr ausgezeichnet

Muhle Ehrung
v.l.n.r.: Bürgermeister Gerd Meyer, Werner Hitz, Wilma und Aloys Muhle, Stefan Hitz, Sascha Stelmaszyk und Gerd Brengelmann

Oberfeuerwehrmann Aloys Muhle wurde für 50 Jahre ehrenamtlichen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr (FF) mit einem Empfang am Freitagvormittag (10.02.2017) im Rathaus besonders geehrt. Bürgermeister Gerd Meyer würdigte dort in Anwesenheit von Ehefrau Wilma Muhle den jahrzehntelangen, vorbildlichen Einsatz von Aloys Muhle bei Brandeinsätzen und ebenfalls im DRK-Rettungsdienst für das Deutsche Rote Kreuz in Visbek. Gemeindebrandmeister Stefan Hitz, Ortsbrandmeister Sascha Stelmaszyk, Amtsleiter Gerd Brengelmann und Ehrenbrandmeister Werner Hitz waren als Kameraden und Gratulanten gekommen.

Der Bürgermeister dankte dem Jubilar mit persönlichen Worten und überreichte Muhle das Niedersächsische Ehrenzeichen für 50 Jahre Einsatz in der FF Visbek; er erhielt auch eine Dankesurkunde des Innenministers Boris Pistorius; Ehefrau Wilma freute sich über Frühlingsblumen. Beim Rückblick auf fünf Jahrzehnte in der FF Visbek erinnerte Muhle, der bei Brandeinsätzen stets das Löschfahrzeug fuhr, an besondere Erlebnisse. „Wir haben viel erlebt und immer zusammengehalten“, betonte der Jubilar. Die Gemeindebrandmeister Werner und Stefan Hitz dankten dem bewährten, lebenslustigen Kameraden auch für seine Aktivität in der Altersabteilung der FF Visbek.

 

Bild und Text: Bernd Koopmeiners