„Plattdütsche Wäken“ – Stadionansagen in plattdeutscher Sprache

Plattdeutsche Woche RW
Foto (Burkhard Bramlage) v.l.n.r.: Claus Emke (1. Vorsitzender RW Visbek), Norbert Varnhorn (Stadionsprecher), Hildegard Hammersen und Gerbert Schmedes (Visbeker Warkstäe för Plattdütsch)

Auf Anregung der Visbeker Warkstäe för Plattdütsch wurden am 09. Oktober im Rahmen der Aktion „Plattdütsche Wäken“ anlässlich des Kreisligaspiels RW Visbek – BW Lüsche die Stadionansagen in der plattdeutschen Sprache dargebracht. Über 200 Zuschauer, darunter auch Bürgermeister Gerd Meyer, erfreuten sich an den von Stadionsprecher Norbert Varnhorn im besten südoldenburgischen Platt vorgetragenen Informationen rund um das Spielgeschehen. Die gute Resonanz auf diese  Aktion spiegelt sich in der Aussage aller Beteiligten wieder: “Dat käönt wi woll fäökerner maoken“.

Für seine Beteiligung wurde dem Sportverein RW Visbek eine Teilnahmeurkunde überreicht.