Natur erleben im Landkreis Vechta - Visbeker besichtigen Fischzuchtbetrieb Holzenkamp 22.06.2014

Logo der Veranstaltungsreihe Natur erleben im Landkreis Vechta

Fischzuchtbetrieb Holzenkamp in Siedenbögen für „Natur erleben“ ein lohnendes Ziel
-Visbeker „Forellenfarm“ beeindruckte interessierte Naturfreunde aus dem Landkreis Vechta-

Die Gemeinde Visbek war am Sonntag, 22. Juni 2014 erneut ein lohnendes Ziel für das Regionalmanagement (REM) Landkreis Vechta in der Veranstaltungsreihe „Natur erleben“. Gästeführer Gerbert Schmedes sowie Claudia Feldhaus und Gerd Brengelmann von der Gemeinde Visbek begrüßten die Naturfreunde beim Rot-Weiß-Sportplatz zunächst zu einer kleinen Exkursion zur Hubertusmühle (Familie Hubbermann) und durch das idyllische Tal der „Twillbäke“ zum bekannten Fischzuchtbetrieb Holzenkamp in Siedenbögen. Schmedes informierte die Teilnehmer nicht nur über die Flüsse („Bäken“) in der Gemeinde, sondern auch über die Wassermühlen und vor allem über den „Fisch“ im Visbeker Wappen.
Fischzuchtmeister Robert Holzenkamp schilderte in seinem Betrieb die Entwicklung der von seinem Vater seit 1967 aufgebauten kleinen „Forellenfarm“ an der Twillbäke in Siedenbögen.
Der anerkannte Fischzuchtbetrieb verfügt heute über rund 80 Becken mit Forellen und diversen Speise- und Besatzfischen sowie exklusiven Zierfischen (u.a. Farbkarpfen („Kois“).
Beim informativen Rundgang durch ausgewählte Betriebsbereiche erfuhren die Gäste auch Einzelheiten über Besatzfische, Biotopfische und Zierfische. Holzenkamp beantwortete viele Fragen zur Fischzucht und erwähnte, dass neben der besonderen Wasserqualität ein hochwertiges Spezialfutter für eine erfolgreiche Fischzucht erforderlich ist.
Ebenfalls bedeutsam ist die Wassertemperatur; diese ist in Bayern um 0,2 Grad wärmer als in Visbek. Die beliebte Goldforelle bleibt in seinem Betrieb 18 Monate im Wasser, bevor sie im Restaurant auf den Teller gelangt. In der Hausräucherei verwendet Räuchermeister Walter Bödecker nur Buchenspäne. Die „Forellenfarm“ begann 1979 mit dem Zierfischverkauf. Im eigenen Spezialitäten-Restaurant werden vor allem Fischgerichte angeboten.

Gerd Brengelmann dankte im Namen der Gemeinde Visbek Martina und Robert Holzenkamp für die Einladung in ihren sehenswerten Fischzuchtbetrieb in Siedenbögen.