Natur erleben in Visbek am 01.07.2012

Natur erleben

Die historische Kokenmühle als lohnendes Ausflugsziel

Beitrag der Gemeinde Visbek in der Reihe „Natur erleben im Landkreis Vechta“

Die historische Kokenmühle, im Jahre 1540 erstmals urkundlich erwähnt, erwies sich unter dem Motto „Natur erleben im Landkreis Vechta“ am Sonntagnachmittag als beliebtes Ausflugs- und Besichtigungsziel in der Gemeinde Visbek.
Vor dem im Jahre 1981 erneuerten prächtigen Fachwerkgiebel erklärte Gästeführer Gerbert Schmedes anhand eines Schaumodells von Werner Wallenhorst, wie das Wasserrad der Kokenmühle einen Generator antreibt, der Strom erzeugt.
Im tiefen Findlingskeller der Wassermühle zeigte Engelbert Koke-Börger den Gruppen anschließend das mittelschlächtige Wasserrad mit einem Durchmesser von neun Metern und 78 Schaufeln, das sich dort schon seit 1893 unermüdlich dreht, und als Kraftwerk den Generator.
Die Gästeführerinnen Elisabeth Westerhoff, Ulrike bei der Hake-Tönjes und der Gästeführer Gerbert Schmedes informierten die Gruppen über das Naturschutzgebiet „Bäken der Endeler und Holzhauser Heide“ und absolvierten eine kleine Exkursion zum „Seerosenteich“.