Jahresehrung der Gemeinde Visbek am 21.03.2012

Jahresehrung 2012
Am Mittwoch, den 21. März 2012 fand die Jahresehrung der Gemeinde Visbek bereits zum siebten Mal statt. Bei dieser Veranstaltung werden die Leistungen von Bürgern in den Kategorien Ehrenamt, Ausbildung, Sport und besondere Leistungen aus dem vergangenen Kalenderjahr ausgezeichnet. Auch in diesem Jahr gab es wieder zahlreiche Ehrungen. Bürgermeister Gerd Meyer betonte die Vorbildfunktion eines jeden und freute sich über das große Engagement. Den Festvortrag an diesem Abend hielt Dr. Heinrich Dickerhoff. Er ist Leiter der katholischen Akademie Stapelfeld, Präsident der Europäischen Märchengesellschaft und auch Autor. An diesem Abend hörten seine Zuhörer eine englische Version des Märchens „Aschenputtel“.  Für die musikalische Begleitung und Umrahmung des Abends sorgten Larissa Nordiek und Michael Wiens von der Kreismusikschule Vechta. Die Urkunden erhielten die Geehrten von Bürgermeister Gerd Meyer sowie seinen ehrenamtlichen Stellvertretern Thomas Freese und Sascha Kotschofsky.

Rainer Nemann hat am 03.03.1987 das Amt des Bezirksvorstehers für die Bauerschaft Rechterfeld übernommen. Also seit bereits 25 Jahren ist er direkter Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger und auch für die Gemeindeverwaltung. Er steht seither jedem hilfreich zur Seite und leitet Anliegen und Wünsche an die Verwaltung weiter. Seine Auszeichnung hierfür erhielt er von Bürgermeister Gerd Meyer.

1972 wurde der Förderverein der jetzigen Benedikt-Schule von einigen Visbeker Bürgerinnen und Bürgern gegründet. Als gemeinnütziger Verein anerkannt unterstützt er ideell und materiell die Erziehungs- und Bildungsarbeit. In den letzten Jahren wurden mit Hilfe des Vereins beispielsweise Bücher und Duden in Klassenstärke, Beamer und Verstärkeranlage für die Aula sowie Buchpreise für Lesewettbewerbe gekauft. Die Auszeichnung hierfür nahmen Vertreter des Vereins von Thomas Freese entgegen.

Franziska Krieger absolvierte ihre Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik bei Eichkamp Fleisch- und Wurstwaren in Garrel. In der Winterprüfung 2011 beendete sie ihre Ausbildung mit der Note 1 „sehr gut“ und zählte damit zu den besten Ex-Auszubildenden. Ihre Auszeichnung für diese Leistung überreichte ihr Sascha Kotschofsky.

Dennis Muhle machte bei der EWE Netz GmbH in Oldenburg seine Ausbildung zum Industriekaufmann. Im Sommer 2011 musste dann die Abschlussprüfung abgelegt werden. Diese bestand er mit der Note 1 „sehr gut“. Für diese Leistung bekam er von Bürgermeister Gerd Meyer seine Auszeichnung überreicht. Dieser freute sich außerdem über die Anwesenheit eines Vertreters der EWE Netz GmbH. Dies zeige deutlich, wie wichtig ihnen ihre Auszubildenden seien.

Markus Alterbaum lernte Elektroniker mit der Fachrichtung Automatisierungstechnik bei der Firma Schulz Systemtechnik GmbH in Visbek. Besonders erfolgreich absolvierte er im Winter 2010/2011 seine Gesellenprüfung mit der Note 1 „sehr gut“ und ist damit Diplomträger und Kammersieger im praktischen Leistungstest der Handwerksjugend. Thomas Freese überreichte ihm seine Auszeichnung.

Marita Linnenweber leistete ihre Ausbildung zur Malerin und Lackiererin mit der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung bei der Firma Schickling Farbe & Design in Visbek ab. Ihre Gesellenprüfung im Sommer 2011 schloss sie mit der Note 1 „sehr gut“ ab und gehört damit ebenfalls zu den Diplomträgern. Als jahrgangsbeste Prüfungsabsolventin des niedersächsischen Maler- und Lackierhandwerks ist sie außerdem Kammer- und Landessiegerin 2011. Ihre Auszeichnung für diese Leistung erhielt sie von Sascha Kotschofsky.

Daniel Muhle machte seine Ausbildung zum Zimmerer bei der Firma Manfred Kühling Zimmerei GmbH in Visbek. Im Sommer 2011 musste die Gesellenprüfung abgelegt werden. Mit der Note 1 „sehr gut“ ging er hieraus als Diplomträger hervor und war Kammersieger im praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend. Die Auszeichnung hierfür überreichte ihm Bürgermeister Gerd Meyer.

Großen Jubel gab es auf den Bezirksmeisterschaften der Junioren 2011 im Tennis als das Visbeker Talent Hanna Fangmann sich den Titel in der Altersklasse U11/12 auf der letzten Hallenmeisterschaft sicherte. Ihre Auszeichnung hierfür erhielt sie von Thomas Freese, der sich als erster Vorsitzender des Tennisvereins Visbek gleich doppelt darüber freute.

Thomas Funke stellte auf den Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen in Remscheid einen neuen Rekord in seiner Altersklasse auf. Mit der Staffel gewann er außerdem Gold über 4x100 m Freistil und Silber über 4x50m Freistil. Die Auszeichnung für diese Leistung überreichte ihm Sascha Kotschofsky.

Josephin Eichfeld siegte auf den Bezirksmeisterschaften der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft, Bezirk Oldenburger Land – Diepholz mit der Mannschaft auch einzeln. Als Bezirksmeisterin qualifizierte sie sich damit für die Landesentscheide im Rettungsschwimmen im Duderstadt. Auch hier konnte sie überzeugen und sicherte sich den Vizetitel der Landesmeisterschaft. Die Auszeichnung hierfür überreichte ihr Bürgermeister Gerd Meyer.

Die Bläsergruppe des Hegering Visbek rund um die musikalische Leiterin Sigrid Tönnies gewann auf dem Kürwettbewerb im Jagdhornblasen in Cloppenburg 2011 mit ihren B-Hörnern in der Unterstufe. Unter den kritischen Augen und Ohren der Wertungsrichter wurden Jagdlieder und Märsche gespielt und nach notengerechtem Vortrag und Tonreinheit bewertet. Sascha Kotschofsky, selber Jäger, überreichte die Auszeichnung.

Im August 2011 fanden in München die Deutschen Meisterschaften im Sportschießen statt. Der Visbeker Thomas Schickling sicherte sich dort den hervorragenden 3. Platz im Tontaubenschießen in der Juniorenklasse. Die Auszeichnung für diese Leistung überreichte ihm Thomas Freese.

In der Nacht auf den 15. Dezember 2011 hörte Sascha Jex Hilfeschreie aus seinem Nachbarhaus. Durch seine schnelle Reaktion ermöglichte er den Bewohnern mit Hilfe einer Leiter die Flucht aus dem Obergeschoss des brennenden Hauses. Die alarmierten Rettungskräfte trafen wenig später ein und brachten das Ehepaar mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Nur durch dieses beherzte Helfen von Sascha Jex ist dem Ehepaar nichts Schlimmeres passiert und er wurde damit zum Lebensretter. Die Auszeichnung für diese besondere Leistung überreichte Bürgermeister Gerd Meyer.

Sehen Sie in der unten stehenden Galerie einige Bilder der Veranstaltung.